Sonnenuntergang

Was ist ein gutes Leben?

In unserer Gesellschaft gibt es viele verschiedene Theorien dazu was ein gutes Leben beinhaltet. Ist ein gutes Leben ein gesundes Leben? Ein langes? Erfolgreiches? Glückliches? Hilfsbereites? Welche Werte, Meilensteine, und Ereignisse sind uns als Menschen wichtig? Was bringt uns als Individuen und als Mitbürger voran?

Menschliche Bedürfnisse

Viele von uns haben im Schulunterricht bestimmt mit Maslows Bedürfnispyramide Bekanntschaft gemacht. Die Pyramide visualisiert die Bedürfnisse der Menschheit, und stuft sie hierarchisch ein. Das größte Bedürfnis laut Maslow sind die fundamentalen psychologischen Bedürfnisse sowie atmen, trinken, fortpflanzen, schlafen und essen. Danach folgen Bedürfnisse sowie Sicherheit, Soziales Wohlbefinden, Individuelle Bedürfnisse und als letztes das Bedürfnis der Selbstverwirklichung. Die Selbstverwirklichung ist zufolge Maslow zugleich der größte Wunsch, und auch der Wunsch, der als letztes priorisiert wird. Vorher muss ein Gefühl des Basis-Wohlbefindens bestehen. Danach kann man sich selbst entwickeln und “einen Sinn im Leben erlangen”. Wenn alle diese Bedürfnisse erreicht sind, ist ein Mensch, laut Maslow, zufrieden und glücklich. Die Pyramide entstand Mitte des 20.Jahrhundert, und jetzt ist die Frage, ob wir heutzutage die gleichen Bedürfnisse und Wünsche haben, wie damals. Hat sich unsere Vorstellung des guten Lebens verändert?

Die Jagd des Erfolgs

Natürlich sind die grundsätzlichen Bedürfnisse der Atmung, Nahrung, Fortpflanzung und des Schlafs immer noch präsent. Ohne diesen Basis-Bedürfnissen würden wir erstens nicht lange überleben, und zweitens würde unser Alltag nicht hinhauen. Die anderen Kategorien bestehen auch immer noch, doch ihre Bedeutung hat sich möglicherweise verändert. Zum Beispiel geht es bei der Selbstverwirklichung vielleicht nicht mehr so viel um Glücklichheit, Zufriedenheit und wahre Verwirklichung, sondern eher um den berufsmäßigen Erfolg. Erfolg in der Karriere wird heutzutage oft mit Erfolg im Leben gleichgestellt, und unsere anderen menschlichen Bedürfnisse werden nicht priorisiert. In unserer Suche nach Erfolg vernachlässigen wir vielleicht sogar unseren Schlaf oder die Nahrung, und unser Wunsch auf eine Familie muss möglicherweise warten, bis die Firma wohl etabliert und selbstversorgend ist. Wir sind als Menschen dem Geld hingeben, und wir haben den Münzen und den Scheinen einen großen Wert zugelegt. Doch ist ein erfolgreiches Leben ein gutes Leben?

Karriere

Glücklich sein

Im Großen und Ganzen wollen wir Menschen nur glücklich sein. Und aus natürlichen Gründen sieht ein solches Glück von Person zu Person ganz verschieden aus . Selbstverwirklichung ist für manche ganz einfach der perfekte Job, während es für andere Zwillinge sind. Für manche ist es mindestens hundert Jahre alt zu werden, und für dich ist es vielleicht mit 80 zufrieden und ohne Beschwerden mit 5 Enkelkindern zu sterben. Somit kann man einen Mensch nicht dafür verurteilen das zu tun, was er wünscht um als Individuum voranzukommen. Es geht im Leben eher darum sich die Menschen zu finden, mit denen man harmonisiert, und von dem Rest etwas zu lernen. Nicht jeder will das gleiche, und ein gutes Leben sieht für alle verschieden aus. Und das ist auch gut so, denn es wäre langweilig, wenn wir alle gleich wären.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.